Banner Bauunternehmen Kupka Um- und Ausbau, Neubau, Fassadenbau

Navigation

Startseite
Leistungsprofil
Neubau 1
Neubau 2
Fassadenbau 1
Fassadenbau 2
Um- und Ausbau
Abdichtung/Trockenlegung

Sonstiges

Aktuelles
Firmengeschichte
Impressum/Kontakt
Reparaturarbeiten zur Werterhaltung werden von uns ebenfalls ausgeführt. (25.02.15)
Schimmelpilzsanierungen und Trockenlegungen zur Werterhaltungen in Bestandsbauten werden immer wichtiger. Hierbei können wir auf mehrere Referenzobjekte verweisen. (20.02.14)
Als zugelassener Fach­betrieb bieten wir Ihnen das Dämmen Ihrer Fas­sade mit Welt­spitzen­werten an. (02.06.07)
Richtig Heizkosten sparen mit Ihrem zugelassenen Fachbetrieb für das leistungsstärkste Dämmsystem weber.therm plus ultra.
Reparaturarbeiten
(25.02.2015) Reparaturarbeiten zur Werterhaltung werden von uns ebenfalls ausgeführt. Zum Beispiel konnten wir an einem Mehr­familien­haus in der Schillerstraße in Wurzen Ausbesserungsarbeiten an Dach und Fassade ausführen. Ne­ben der Erneuerung der Tief­garagen­ab­dich­tung im Stadtgut in Wurzen und der Reparatur von Balkonabdichtungen ist das nur ein Beispiel für unser Leistungsangebot. Natürlich bieten wir auch für Eigenheimbesitzer Leistungen zur Werterhaltung an, z.B. bei vergrünten Fassaden.
Schimmelpilzsanierung, Abdichtung und Trockenlegung
(20.02.2014) Mikroorganismen wie Pilze und Bakterien sind allgegenwärtig und ein wichtiger und natürlicher Teil unserer Umwelt. Sobald sie jedoch in Form von Schimmelpilzbefall in Wohnräumen auftreten werden sie schnell zum gesundheitlichen Problem. Dies ist besonders Mietern und Vermietern von Bestandsgebäuden bekannt. Um unnötige Risiken zu vermeiden bieten sich ne­ben dem re­gel­mäßi­gen Lüf­ten bzw. Be­lüf­tung lang­fris­tige Lösungen wie Innen- und Außendämmungen, Schimmelsanierputze und Klimaplatten als bauliche Lösung an. Durch unsere langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet können wir unseren Kunden bedarfsgerechte Lösungen anbieten.

Außerdem verursachen Wasser und Salze einen großen Teil von Bauschäden. Durchfeuchtetes Mauerwerk bedroht die Bausubstanz, aber auch die Gesundheit der Bewohner, da dadurch insbesondere die oben genannten Schimmelpilze auftreten können. Ein weiterer Nachteil ist die Verringerung der Wärmedämmung der betroffenen Gebäudehülle. Die daraus entstehenden Bauschäden sind mechanische Schäden durch Kristallisation der Salze und Wasseranlagerung (Hydratation), mechanische Schäden durch Frost sowie die Erhöhung der Feuchtigkeit in Mauerwerk und Bodenplatte. Zur Lösung sind nachträgliche Außenabdichtungen, Innenabdichtungssysteme und Horizontalsperren auf chemischer Basis denkbar. Eine nachträgliche mechanische Horizontalabdichtung ist bei bestimmten Mauerwerksarten wie Ziegeln ebenfalls möglich, durch unsere bisherigen Bauvorhaben hat sich die chemische Variante (drucklose sowie Verpressungsverfahren im Nieder- und Hochdrucksystem) ebenso gut bewährt. Hier können wir mehrere Bauvorhaben an Mehr- sowie Einfamilienhäusern in Leipzig und Umgebung vorweisen. 

Referenzobjekte für Trockenlegungen bzw. Abdichtungsarbeiten sind unter anderem ein Mehrfamilienhaus in der Walther-Rathenaustraße 10 in Wurzen, ein Mehrfamilienhaus  (24 WE) in der Saarbrückenstraße 7/9 in Leipzig, ein Einfamilienhaus am Dorfanger 10 in Trebelshain, ein Zweifamilienhaus in der  Diesterwegstraße 10 in Burkartshain, ein Wohnblock in Plattenbauweise in der Eilenburger Straße 40 - 42 in Wurzen, ein Einfamilienhaus im Gottfried-Rentzsch-Weg 7 in Leipzig sowie ein Mehrfamilienhaus in der Kutusowstraße 20 in Wurzen.

Neues Fassadensystem mit Spitzendämmwert im Angebot
(02.06.2007) Wir leben in einem Zeit­alter ständig steigender Ener­gie­kosten. In dieser Situation sind optimal gedämmte und gleichzeitig schlan­ke Fas­sa­den eine sinnvolle Investition für jeden Bauherrn und Hausbesitzer. Dank eines weltweit patentierten Hochleistungsdämmstoffs aus Re­sol-Hart­schaum, der nur von zugelassenen Fach­be­trie­ben verarbeitet werden kann, sind wir nun in der Lage Ihnen eine Fas­saden­sys­tem mit einem kon­kur­renz­los niedrigen Spitzendämmwert von 0,022 W/mK anzubieten.  Zum Vergleich: Die heute üblichen Werte für gän­gige Dämmsysteme liegen bei 0,045 bis maximal 0,030 W/mK.

Die Verbindung von hohen Dämmwert und schlanker Fassade im neuen Wärmedämm-Verbundsystem gewährleistet z.B. eine Erreichung der KfW-Förderung nach dem Gebäudesanierungsprogramm schon bei einer Dämmstoffdicke von 10 cm, wo bisher für die gleiche Dämm­wir­kung bis zu 18 cm not­wen­dig waren.  Oder anders ausgedrückt: Pas­siv­haus­wer­te wer­den nun schon mit Standarddicken erreicht. Durch die Verwendung des neuen System werden zudem die Fassadenteile (z.B. Fensterlaibungen) schlank gehalten und Grundstücks- sowie Wohn­flä­chen besser als zuvor genutzt. Bei Neu­bau­ten können dabei Flächen­ge­win­ne von bis zu 8% realisiert werden. Aber auch energetisch sanierte Altbauten profitieren durch die deutlich schlankere Optik (Ver­mei­dung von "Schießscharten"), außerdem bleibt die Cha­rak­te­ris­tik des Ge­bäu­des besser erhalten.

Gleichzeitig wird durch den Dämmstoff ein her­vor­ra­gen­der Brand­schutz gewährleistet, der dem Niveau von Mineralwolle entspricht. Weitere Pluspunkte sind die nahezu unbegrenzte Lebensdauer und Umweltverträglichkeit sowie die Stabilität des Materials. Die Verwendung qua­li­ta­tiv hochwertiger Materialien und eine fachmännische Verarbeitung durch unseren Fachbetrieb sorgen ne­ben der un­ge­schla­ge­nen Dämm­leis­tung dafür das sich eine In­ves­ti­tion in das Dämm­sys­tem binnen we­ni­ger Jah­re be­zahlt macht.
nach oben Email an Bauunternehmen Kupka  E-Mail an Bauunternehmen Kupka Impressum/Kontakt